Seminarangebote des PAS

Das aktuelle PAS-Halbjahresprogramm 02 / 2017 (auch als Download)

Der PAS hat vier Schwerpunkte in seiner Seminararbei. Hier gibt es unsere aktuellen Seminarangebote, Fortbildungen, Weiterbildungen und Workshops zu diesen Themenschwerpunkten.

  • Politische Themen aktuell
  • Schülervertretung und mehr
  • Kommunikation & Rhetorik / Streitschlichtung / Methodenseminare
  • Methoden / Schulungen für engagierte Lehrer/-innen

Neben dem laufenden Halbjahresprogramm bietet der PAS auch regelmäßig weitere Veranstaltungen zu aktuellen Themen an, die in das aktuelle Halbjahresprogramm aufgenommen werden.

Unter dem Punkt “Seminare” gibt es außerdem noch eine umfangreiche Liste über das gesamte Themenspektrum des PAS nebst Beispielprogrammen.

Alle Angebote des aktuellen Halbjahresprogramms können wie die Seminare aus dem Themenspektrum als Wunschseminare angefragt werden.

Das aktuelle Halbjahresprogramm kann bestellt werden!

Das jeweils aktuelle Halbjahresprogramm kann von der Geschäftsstelle auch in gedruckter Form zugesendet werden. Mitte Januar und kurz nach den Sommerferien werden die Halbjahresprospekte automatisch an alle geschickt, die im PAS-Verteiler aufgenommen sind. Wer zusätzliche Exemplare wünscht oder in den Verteiler mit aufgenommen werden möchte, kann sich per Email an die Geschäftsstelle des PAS wenden. Alternativ kann auch zum Telefonhörer gegriffen werden: 02 28 / 6 89 98 70. Natürlich kann man sich so auch aus dem Verteiler herausnehmen lassen. Anmeldungen für das aktuelle Halbjahr sind jederzeit möglich. Hierzu kann der Coupon, der dem Prospekt beiliegt, benutzt  oder auf das Anmeldeformular auf dieser Website zurückgegriffen werden.

  • Politische Themen aktuell

    • mehr Infos

      Zusammen für Klimagerechtigkeit - Ein deutsch-ugandischer Theater-Workshop für Jugendliche

      06. - 08. Oktober in Bonn und Bad Honnef    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Die Sosolya Undugu Dance Academy (SUDA) ist eine Tanz-Musik-Theatergruppe aus Uganda. Zusammen mit Schüler*innen aus Deutschland planen wir vom 6. und 8. Oktober  einen gemeinsamen Kreativworkshop.
      Die ugandische Gruppe bringt auch ein eigenes Bühnenstück mit und führt zum Start des Workshops am 6. Oktober im Haus der Jugend in Bonn auf. Das Stück heißt Kwafe kwe Kwafe (Unser Zuhause ist unser Zuhause) und erzählt von den schweren Zeiten, die Kwafe durchlebt: Aufgrund von Umweltkatastrophen, Dürre oder Wassernot suchen immer mehr Fremde in Uganda Zuflucht. Wälder werden abgeholzt, Müllberge wachsen, es herrscht Wassermangel. Um zu verhindern, dass die Bewohner selbst Kwafe verlassen, geben alle Dorfoberhäupter den Schwur ab, die Umwelt über alle Interessen zu stellen. Endlich kann die Region wieder aufblühen.

      Die Aufführung ist eine Kombination aus Theater, traditionellem ugandischem Tanz und Musik.
      Mit Tanz, Musik und Theater bietet der Workshop die Möglichkeit, sich dem Thema Klimawandel, Ursachen und Auswirkungen in Uganda und Deutschland, anzunähern.
      Neben Austausch und Gesprächen steht die gemeinsame künstlerische Arbeit im Vordergrund: mit Theater, Bewegung und Tanz, Geräuschen, Ton und Collagen entstehen in einem kreativen, offenen, kollektiven Prozess Spielszenen. Der Workshop wird auf Deutsch und Englisch sein.  
      Das Wochenende findet innerhalb des Projektes „Weit weg – ganz nah: Klimawandel und Klimagerechtigkeit im künstlerischen Schaffen Jugendlicher“ statt. Es wird organisiert vom Institut equalita e.V. (Köln), der Kinderkulturkarawane (Hamburg) und gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW. Der Workshop wird zudem in Kooperation mit dem Politischen Arbeitskreis Schulen e.V. durchgeführt und gefördert von Engagement Global aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ). Es wird ein Eigenbeitrag von € 30,- erhoben. Unterkunft, Verpflegung und Programm sind darin enthalten.
      Der Workshop wird auf Deutsch und Englisch sein. Er beginnt am Freitag um 17.00 h und endet am Sonntag um 14.00 h nach dem Mittagessen.
      Wenn ihr die Gruppe näher kennen lernen wollt, schaut euch dieses youtube-Video an:
      https://www.youtube.com/watch?v=O94TPQs1vmQ&feature=youtu.be

      Alle interessierten jungen Leute sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden!

      Zeitplan:
      6.Oktober:
      (bis 16.00 h) Anreise der Teilnehmenden
      17:00 Uhr     Treffen der deutschen Teilnehmer*innen im Haus der Jugend Bonn Reuterstr.100; Vorabinformationen und Vorbereitung
      19:00 Uhr      Aufführung Kwafe kwe Kwafe
      anschließ      Gespräch, gemeinsames Abendessen und Umzug in die JHB Bad Honnef; gemeinsamer Abend
      Übernachtung JHB Bad Honnef

      7.Oktober:
      9:00 Uhr                        Gemeinsames Frühstück
      10:00 Uhr - 13:00 Uhr    Workshop
      13:00 Uhr                       Mittagspause mit gemeinsamen Essen
      14:30 Uhr - 18:30 Uhr    Workshop
      18:30 Uhr                      Abendessen
      19:00 Uhr            eventuell: gemeinsamer Kulturbesuch
      Übernachtung JHB Bad Honnef

      8. Oktober:
      9:00 Uhr                        Gemeinsames Frühstück
      10:00 Uhr - 12:00 Uhr    Workshop
      12:00 Uhr – 13:00 Uhr   Präsentation der Workshopergebnisse
      13:00 Uhr                      abschließendes Mittagessen

      Anmelden könnt Ihr Euch hier:
      Politischer Arbeitskreis Schulen e.V., Adenauerallee 10, 53113 Bonn
      Telefon: (0228) 68 99 870; Telefax: (0228) 68 99 871
      www.pas-bonn.de, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


       
    • mehr Infos

      Demokratie im Alltag: ein Praxisseminar

      13. - 15. Oktober 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Demokratie begegnet uns nicht nur beim Ausfüllen der Wahlscheine. Tagtäglich müssen Entscheidungen getroffen werden.
      Aber was genau passiert eigentlich, wenn Menschen sich einigen müssen? Nach welchen Prinzipien wird dabei verfahren und welche Regeln werden befolgt? Welche Folgen haben meine Entscheidungen eigentlich für andere? Und wie steht es um die Ungerechtigkeiten in einer Demokratie? Wie wirken sie sich aus, wie damit umgehen? Diesen und weiteren Aspekten demokratischen Miteinanders werden wir mithilfe von Aktivitäten nach der Betzavta-Methode nachgehen
      Im Mittelpunkt stehen dabei unsere Bedürfnisse und die Bedürfnisse anderer und das Recht auf das größtmögliche Maß an Freiheit eines jeden Menschen.
      Das Seminar richtet sich insbesondere an Engagierte aus der Bildungsgarbeit. Aber auch andere am Thema interessierte junge Menschen sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden!
       
    • mehr Infos

      Israel und Palästina: Wohin steuert das (Un)Heilige Land?

      13.-15. Oktober 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Israelis gegen Palästinenser, Palästinenser gegen Palästinenser, Israelis gegen Israelis, und nicht zu vergessen, die arabische Welt scheinbar gegen den Westen. Im Nahostkonflikt prallen alle nur erdenklichen Standpunkte aufeinander. Und dies schon seit vielen Jahrzehnten. Immer wieder sind Friedensbemühungen gescheitert. Worum geht es bei diesen Bemühungen? Wer wissen möchte, wer warum welche Position gegenwärtig vertritt, ist auf diesem Wochenendseminar genau richtig. Außerdem werden die Ursachen des Konfliktes, die wichtigsten Grundlagen einer Friedenslösung und die aktuelle Situation vor Ort verdeutlicht. Schwerpunkt wird hierbei die Sichtweise jüdischer und palästinensischer Jugendlicher sein. Natürlich greifen wir auch die neuestest Rolle der USA im Konflikt auf.

      Alle interessierten jungen Menschen sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden!
    • mehr Infos

      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      13. - 15. Oktober 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Aktive Mitstreiterinnen und Mitstreiter von Schülervertretungen  analysieren während des Seminars ihre bisherige Arbeit und ziehen kritisch Bilanz. Um die Mitbestimmung gezielt verbessern zu können, werden die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie erfolgreiche Organisationsmodelle und Planungsverfahren für SVen  vermittelt und diskutiert. Vor diesen Hintergründen entwickeln die Teilnehmer/innen konkrete Arbeits- und Aktionspläne für ihr weiteres Engagement.

      Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu dem hier angebotenen Seminar anzumelden.
    • mehr Infos

      Ökonomie und Gerechtigkeit: Armut und Reichtum in Deutschland

      13. - 15. Oktober 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Kann es gerecht sein, dass Aktienkurse eines Unternehmens steigen, wenn die Beschäftigten entlassen werden? Kann es gerecht sein, dass sich die Löhne höchst ungleich entwickeln, dass immer mehr unsichere Arbeitsverhältnisse entstehen, dass hart arbeitende Menschen keine Familie ernähren können und die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird?
      Gegenstand der Veranstaltung ist das Spannungsverhältnis zwischen wirtschaftlich angeblich sachgemäßem Verhalten einerseits, und dem, was andererseits als “verantwortlich”, “moralisch vertretbar” und als “gerecht” angesehen wird. Schwerpunkt wird der Zusammenhang von wirtschaftlicher Freiheit und sozialer Gerechtigkeit sein, sowie das Verhältnis von Staat, Markt und Macht.

      Alle am Thema interessierten jungen Menschen sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden!
    • mehr Infos

      Der verheizte Planet?

      24.-26. November in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Alle sprechen über Klimawandel. Seine Folgen aber bekommen vor allem die Menschen im globalen Süden zu spüren. Auf diesem Seminar erfolgt eine Bestandsaufnahme ihrer
      Lebensverhältnisse vor dem Hintergrund des Klimawandels. Wir beleuchten die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen der globalen Erwärmung und überlegen
      gemeinsam, wie eine gerechte Klimapolitik aussehen kann. Welche politischen Strategien machen Sinn? Wie können sich Unternehmen engagieren? Und was kann ich selber tun?

      Alle interessierten jungen Leute sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden!
    • mehr Infos

      Flucht nach Deutschland: Traum und Wirklichkeit

      24. - 26. November  2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person

      Menschen verlassen ihre Heimat aus den unterschiedlichsten Gründen. Sie fliehen vor Bürgerkrieg, Verfolgung und Armut und nehmen große Gefahren auf sich, um für sich und ihre Kinder eine Zukunftsperspektive zu haben. Hier in Deutschland sind sie am Ziel – und auch wieder am Anfang. Denn alles ist anders, das Land ist ihnen fremd.
      In dem Seminar gehen wir Fragen nach wie: Warum fliehen Menschen, warum entscheiden sie sich, an einem anderen Ort zu leben? Auf welchen Wegen kommen sie zu uns?
      Im Gespräch mit in Deutschland lebenden Geflüchteten klären wir, wie Flüchtlinge in Deutschland leben und ob sich ihre Hoffnungen erfüllt haben. Mögliche Stereotype und Vorurteile werden hinterfragt und gemeinsam überlegen wir, wie ein gutes Zusammenleben gelingen kann.

      Alle interessierten jungen Menschen sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden.
    • mehr Infos

      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      24. - 26. November 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Aktive Mitstreiterinnen und Mitstreiter von Schülervertretungen analysieren während des Seminars ihre bisherige Arbeit und ziehen kritisch Bilanz. Um die Mitbestimmung gezielt verbessern zu können, werden die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie erfolgreiche Organisationsmodelle und Planungsverfahren für SVen vermittelt und diskutiert. Vor diesen Hintergründen entwickeln die Teilnehmer/innen konkrete Arbeits- und Aktionspläne für ihr weiteres Engagement.

      Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu diesem Seminar anzumelden.
    • mehr Infos

      Den Islam besser verstehen

      24. - 26. November 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Neben einer Einführung in seine Geschichte soll es in diesem Seminar um die religiösen Grundlagen des Islam gehen. Dabei steht das Spannungsverhältnis zwischen Hochreligion und Volksglaube ebenso im Fokus wie die Frage nach aktuelleren Strömungen “Fundamentalismus”, “Salafismus” und “Dschihadismus”. Auch soll die Frage diskutiert werden, wo die muslimische “Community” in Deutschland heute zwischen Integration und Parallelgesellschaft steht. Sicherlich wird dabei auch das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei zu beleuchten sein.

      Alle interessierten jungen Menschen sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden.
    • mehr Infos

      Fluch oder Segen? Entwicklungshilfe im Kreuzverhör

      01. - 03. Dezember in Bonn Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
       Etwa 140 Milliarden US-Dollar wurden 2015 weltweit an Entwicklungsgeldern gezahlt. Deutschland ist als einer der größten Geber dabei und hat kürzlich auch das selbst gesteckte Ziel erreicht, 0,7% des Brutto-sozialproduktes beizusteuern. Was aber passiert mit all diesem Geld?
      Warum zahlen Industriestaaten freiwillig Milliarden und was bewirken sie damit? Helfen sie wirklich oder richten sie möglicherweise Schaden an? Was sind die Voraussetzungen für eine gute Zusammen-arbeit?
      Gemeinsam wollen wir die deutsche Entwicklungszusammenarbeit kritisch unter die Lupe nehmen, an Beispielen und mit Menschen aus der Praxis Projekte diskutieren und Entwürfe für eine gelungene Zusammenarbeit erarbeiten.

      Alle interessierten jungen Menschen sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden!
    • mehr Infos

      Wohin steuert Europa?

      01. -03. Dezember 2017 in Bonn   Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Das Seminar beleuchtet die aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union am Beispiel des Brexits, der polotischen Situation in Ungarn, in Polen, der Flüchtlingspolitik und deren Folgen. Welche Vorstellungen des Umgangs mit Flüchtlingen bestehen in der EU? Sind die feststellbaren und bestehenden Gegensätze unüberbrückbar? Ist gar die Zukunft der EU gefährdet? Und wie könnte und müßte ein Auseinanderdriften Europas verhindert werden?
      In Planspielen und konkreten Fallanalysen machen wir uns auf den Weg in das Innere Europas.

      Alle interessierten jungen Menschen sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden!
       
    • mehr Infos

      Wegschauen ist keine Alternative - Workshop zur Zivilcourage

      01. - 03. Dezember 2017 in Bonn   Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Was ist überhaupt Zivilcourage? Wann ist Zivilcourage gefragt? Welche Risiken sind mit Zivilcourage verbunden? Wie können die Risiken minimiert werden?
      Dieser Praxisworkshop thematisiert Notwendigkeiten, mögliche Chancen und Risiken von Zivilcourage. Mithilfe von Fallanalysen, Rollensimulationen, praktischen Übungen und Filmanalysen u.ä. wird das Thema erarbeitet.

      Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu dem hier angebotenen Seminar anzumelden.
    • mehr Infos

      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      01. -03. Dezember 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Aktive Mitstreiterinnen und Mitstreiter von Schülervertretungen  analysieren während des Seminars ihre bisherige Arbeit und ziehen kritisch Bilanz. Um die Mitbestimmung gezielt verbessern zu können, werden die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie erfolgreiche Organisationsmodelle und Planungsverfahren für SVen  vermittelt und diskutiert. Vor diesen Hintergründen entwickeln die Teilnehmer/innen konkrete Arbeits- und Aktionspläne für ihr weiteres Engagement.

      Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu dem hier angebotenen Seminar anzumelden.
    • mehr Infos

      Die Wirklichkeit der Entwicklungshilfe

      15. - 17. Dezember 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Menschen auf der Flucht, Dürren und Hungerkatastrophen,
      Kriege und auch Terror lassen wieder einmal Afrika besonders in
      den Blick rücken. Die reichen Staaten formulieren auf ihren
      Treffen milliardenschwere Entwicklungsprogramme, die in
      Afrika selbst keineswegs nur positiv gesehen werden. Auf dem
      Seminar befassen wir uns eingehend mit diesen Programmen
      und mit der Kritik daran. Wir schauen auf gute und auch nicht
      so gute Projekte und diskutieren mit Menschen aus der Praxis
      Voraussetzungen für gelingende Entwicklungshilfe.

      Alle Interessierten jungen Menschen sind herzlich eingeladen, sich zu dem hier angebotenen Seminar anzumelden.
    • mehr Infos

      Soziale Marktwirtschaft und Globalisierung: Eine Frage der Gerechtigkeit?

      15 - 17. Dezember 2017 in Bonn   Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Jeder hat eine Vorstellung von dem, was gerecht ist oder nicht. Was kann aber genau darunter verstanden werden? Gibt es Unvereinbarkeiten zwischen verschiedenen Begriffen von sozialer Gerechtigkeit? Welche Spannungen bestehen zwischen den Vorstellungen von Gerechtigkeit auf der einen und den Vorstellungen von Freiheit und Gleichheit auf der anderen Seite? Wo sind die Grenzen sozialer Gerechtigkeit angesichts der Bedingungen von Globalisierung?

      In Simulationen beispielsweise  zu einem gerechten Steuersystem, in Planspielen zur Frage nach einem gerechten Welthandel und in Diskussionen über Konflikte zwischen verschiedenen Werten wird die Beziehung zwischen Sozialstaat und Globalisierung unter dem Schwer-punkt der Gerechtigkeit thematisiert.

      Alle interessierten jungen Menschen sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden!
    • mehr Infos

      Falschmeldungen oder "Fake News" - (Soziale) Medien im Kreuzverhör

      15. - 17. Dezember 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Aufsätze, Videos, Fotos – im Netz kursieren viele Falschinformationen. Welche Auswirkungen haben sie auf gesellschaftspolitische Diskussionen? Woran kann man sie als Nutzer erkennen? Welche Verantwortung sollten soziale Plattformen wie Facebook übernehmen? Welche Rolle haben Journalisten? Welche Rolle haben unabhängige öffentlich rechtliche Medien für unsere Demokratie? Diese und weitere Fragen wollen wir auf diesem Seminar beantworten.

      Alle interessierten jungen Menschen sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden.
       
    • mehr Infos

      Reden was das Zeug hält!

      15. - 17. Dezember 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Dauernd geraten wir in Situationen, in denen wir mit wenig oder ohne Vorbereitung unsere Meinung präsentieren wollen, um andere zu überzeugen. Im Klassengespräch wie in Arbeitskreisen, in politischen Diskussionen oder im beruflichen Alltag kommt es dabei nicht nur auf die inhaltliche und sachliche Seite unserer “Nachricht” an, sondern genauso auf die Art und Weise, wie wir etwas sagen. Wir wollen in diesem Seminar Regeln für dieses Wie kennen lernen und diese mit Videoanalyse praktisch einüben, um so mehr Sicherheit in den eigenen Darstellungen und im politischen Engagement zu gewinnen.

      Alle interessierten jungen Leute sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden!
    • mehr Infos

      Nordkorea und der rote Knopf

      15. -17. Dezember 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Woher kommt eigentlich die Teilung Koreas und die Feindschaft
      zwischen Nord und Süd? Was haben die USA und China damit zu
      tun? Wie kann es sein, dass eines der ärmsten Länder der Welt,
      riesige Summen ausgibt, um Atomwaffen zu entwickeln? Nicht
      zuletzt: Kann dieser Konflikt friedlich gelöst werden und wie
      könnte eine mögliche Lösung aussehen?
      Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns in diesem Seminar.

      Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu dem hier angebotenen Seminar anzumelden.
    • mehr Infos

      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      15. -17. Dezember 2017 in Bonn    Kostenbeitrag: 30,- € pro Person
      Aktive Mitstreiterinnen und Mitstreiter von Schülervertretungen  analysieren während des Seminars ihre bisherige Arbeit und ziehen kritisch Bilanz. Um die Mitbestimmung gezielt verbessern zu können, werden die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie erfolgreiche Organisationsmodelle und Planungsverfahren für SVen  vermittelt und diskutiert. Vor diesen Hintergründen entwickeln die Teilnehmer/innen konkrete Arbeits- und Aktionspläne für ihr weiteres Engagement.

      Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu dem hier angebotenen Seminar anzumelden.
  • Schülervertretung und mehr

    • mehr Infos

      Einmischen will gelernt sein: SV-Arbeit und Engagement an der Schule professionell managen

      Der Kostenbeitrag beträgt 25 - 30,- € pro Person je nach Dauer des Seminars, wenn nicht anders vereinbart oder im Programm vermerkt.
      Praxisseminare speziell für Schülervertretungen und andere Engagierte

      Aktive Mitstreiterinnen und Mitstreiter von Schülervertretungen und anderen Initiativen analysieren während der Seminare ihre bisherige Arbeit und ziehen kritisch Bilanz. Um die Mitbestimmung gezielt verbessern zu können, werden die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie erfolgreiche Organisationsmodelle und Planungsverfahren für SVen und / oder andere Initiativen vermittelt und diskutiert. Vor diesen Hintergründen entwickeln die Teilnehmer/innen konkrete Arbeits- und Aktionspläne für ihr weiteres Engagement. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu einem der hier angebotenen Seminare anzumelden. Dies gilt natürlich auch für Pädagoginnen und Pädagogen.

      Aktuelle Termine und Orte nach den Sommerferien 2017 und soweit möglich bis zum Ende des Jahres 2017:

      Empfohlene Beteiligung:
      5-7 Teilnehmende des Kernteams der SV.


      13. - 15. Oktober 2017 (in Bonn)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertreung konkret

      9. - 10. November 2017 (in Windeck)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      24. - 26. November 2017 (in Bonn)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      01. - 03. Dezember 2017 (in Bonn)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      15. - 17. Dezember 2017 (in Bonn)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      Und hier geht es zur Anmeldung

      Ihr könnt an diesen Terminen nicht? Oder ihr benötigt ein Seminar speziell für die SV eurer Schule? Oder ihr benötigt einen anderen Ort? Kein Problem!

      SV-Seminare für SV-Aktive einer Schule
      Natürlich geht das auch und zwar als Wunschseminar. Hierzu benötigt ihr 15-30 interessierte Leute und Terminvorschläge. Auch dann belaufen sich die Kosten auf ca. 30,- € pro Person. Interesse? Ein Anruf oder eine Email genügen.
    • mehr Infos

      SV vor Ort

      Das Seminarkonzept “SV vor Ort“
      Da in den vergangenen Jahren immer wieder finanzielle Mittel im Bereich der politischen Bildung gekürzt wurden, können wir nicht mehr alle Wünsche für SV-Seminare mit öffentlichen Geldern unterstützen.
      Mit den ”SV vor Ort“-Seminaren haben nun eine Möglichkeit geschaffen, dass wir die zahlreichen Anfragen verschiedener SVen nicht mehr vertrösten müssen.
      Das Seminarkonzept “SV vor Ort“ steht weitgehend in der Tradition der bewährten SV-Management-Seminare und bietet eine möliche Alternative.

      Teilnahmebedingungen für “SV vor Ort”-Seminare:
      Das müsst ihr beachten: Die Kosten für ein „SV vor Ort“-Seminar liegen je nach Dauer und Programm zwischen 23,- und 45,- € pro Person. Teilnehmen kann nicht nur die gesamte SV, sondern auch weitere an eurer Arbeit interessierte Schüler/-innen. Die Gruppe sollte jedoch nicht größer als 30 Personen sein.
      In den Kosten enthalten sind: Referentenhonorare, Unterbringungs- und Reisekosten der Seminarleitung sowie sämtliche Materialienkosten.
      Ihr findet als Gruppe einen geeigneten Tagungsort in eurer Umgebung (z.B. Schule, Gemeinde- oder Jugendzentrum, etc.) und tragt ggf. auch die dazugehörigen Kosten.
      Eine Verlängerung, bzw. Verkürzung des Seminarprogramms ist auf Anfrage möglich. Für weitere Fragen wendet euch bitte an unsere Geschäftsstelle.

      Weitere Informationen rund um das Thema SV findet ihr unter der Rubrik SV-Management Background und im SV-Reader des PAS (link www.svreader.de).

      Eine SV-Hotline gibt es jeden Mittwoch von 15.00 bis 17.00 Uhr unter 0228 / 68 99 872.
      Hier gibt es Tipps und Tricks rund um die SV-Arbeit.

      Den zugehörigen Flyer zu den “SV vor Ort“-Seminaren gibt es hier als pdf-Datei (97 kb).
  • Kommunikation & Rhetorik / Streitschlichtung / Methodenseminare

    • mehr Infos

      Diskutieren was das Zeug hält

      Bestellbar als Wunschseminar
      In diesem Diskussions- und Moderationstraining, das speziell für politisch interessierte junge Erwachsene konzipiert ist, sollen die Teilnehmenden ihren persönlichen Diskussionsstil verbessern und Diskussionen steuern lernen. Wer politisch oder gesellschaftlich aktiv ist, gerät immer wieder in Situationen, in denen es sowohl notwendig ist, die eigene Meinung überzeugend zu vertreten als auch Meinungen vermittelnd einander gegenüber zu stellen. Diese Fertigkeiten des Diskutierens, Verhandelns und Moderierens wollen wir in diesem Seminar einüben.

      Kosten: ca. EUR 50,- für Schüler/-innen, Azubis, Studierende  //  ca. EUR 70,- für Berufstätige

      Bei weiteren Fragen wendet Euch bitte an unsere Geschäftstelle.
       
    • mehr Infos

      Reden was das Zeug hält

      Bestellbar als Wunschseminar
      Dauernd geraten wir in Situationen, in denen wir mit wenig oder ohne Vorbereitung unsere Meinung präsentieren wollen, um andere zu überzeugen. Im Klassengespräch wie in Arbeitskreisen, in politischen Diskussionen oder im beruflichen Alltag kommt es dabei nicht nur auf die inhaltliche und sachliche Seite unserer “Nachricht” an, sondern genauso auf die Art und Weise, wie wir etwas sagen. Wir wollen in diesem Seminar Regeln für dieses Wie kennen lernen und diese mit Videoanalyse praktisch einüben, um so mehr Sicherheit in den eigenen Darstellungen und im politischen Engagement zu gewinnen.

      Termin: nach Vereinbarung
      Veranstaltungsort: nach Vereinbarung
      Kostenbeitrag: EUR 30,- für Schüler/-innen, Azubis, Studierende
       
    • mehr Infos

      Rhetorik vor Ort

      Bestellbar als Wunschseminar
      Da in den vergangenen Jahren immer wieder finanzielle Mittel im Bereich der politischen Bildung gekürzt wurden, können wir nicht mehr alle Wünsche für Rhetorik-Seminare mit öffentlichen Geldern unterstützen. Mit den ”Rhetorik vor Ort”-Seminaren haben nun eine Möglichkeit geschaffen, dass wir die zahlreichen Anfragen verschiedener Gruppen nicht mehr vertrösten müssen. Das Seminarkonzept ”Rhetorik vor Ort” steht weitgehend in der Tradition der bewährten Rhetorik-Seminare und bietet eine gute Alternative.

      Teilnahmebedingungen für “Rhetorik vor Ort”-Seminare:
      Der Kostenbeitrag für ein ”Rhetorik vor Ort”-Seminar liegt je nach Dauer und Programm zwischen 50,- und 75,- € pro Person. Die Gruppe sollte nicht größer als 15 Personen sein.
      In den Kosten enthalten sind: Referentenhonorare, Unterbringungs- und Reisekosten der Seminarleitung sowie sämtliche Materialienkosten.
      Ihr findet als Gruppe einen geeigneten Tagungsort in eurer Umgebung (z.B. Schule, Gemeinde- oder Jugendzentrum, etc.) und tragt ggf. auch die dazugehörigen Kosten.
      Eine Verlängerung, bzw. Verkürzung des Seminarprogramms ist auf Anfrage möglich.

      Für weitere Fragen wendet euch bitte an unsere Geschäftsstelle.

      Den zugehörigen Flyer zu den “Rhetorik vor Ort“-Seminaren gibt es hier als pdf-Datei (100 kb).
  • Schulungen und Ideen für engagierte Lehrer/-innen

    • mehr Infos

      Planspiele im Schulunterricht

      Theorie und Praxis
      Die Veranstaltung führt konkret in Theorie und Praxis von Planspielen ein und beleuchtet ihre Aufgaben und Funktionen. Bereits im Unterricht und in der politischen Bildung erprobte Planspiele werden vorgestellt, durchgespielt und in Bezug auf ihre Inhalte, Struktur und Wirkungsweise analysiert, insbesondere hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit im Unterricht. Auf dieser Grundlage wird ein Modell für die Erstellung von Planspielen für den Unterricht erarbeitet. In praktischen Übungen wird das Modell erprobt und die Unterlagen für eigene Planspiele zusammengestellt und verfasst.

      Die folgenden Themen werden durch Planspiele beispielhaft bearbeitet:
          Globale Umweltpolitik
          Produktionsbedingungen in der Dritten Welt, Internationaler Handel
          Menschenrechte und/oder internationale Politik
          Interkulturelle Kommunikation

      Die Teilnehmer/-innen erhalten überdies Bestelllisten für Spiele sowie Kopiesätze der Beschreibung der wichtigsten während des Seminars besprochenen Spiele.

      Anzahl der Teilnehmenden: ca. 20 Personen
    • mehr Infos

      Methoden zur Förderung eigenverantwortlicher Konfliktregelung

      Mediation
      Mediation ist ein Verfahren zur konstruktiven Konfliktlösung, das in vielen Lebensbereichen mit Erfolg eingesetzt wird. Mit Mediation ist die Vermittlung in Streitfällen durch unparteiische Dritte gemeint. Im schulischen Bereich ist Mediation insbesondere als Streitschlichtungs- oder Konfliktlotsenprojekt zur konstruktiven Konfliktaustragung und Gewaltprävention bekannt geworden. Schüler/-innen übernehmen eigenverantwortlich die Schlichtung von Konflikten und werden dafür eigens ausgebildet.

      Ziele des Seminars sind die Vermittlung der Grundlagen der Mediation und die Einführung in das Konzept der “Konfliktlotsen”. Weitere Programmpunkte sind:
         Neutralität oder Allparteilichkeit: Zur Rolle der Mediator/-innen
         Methoden der Kommunikation im Konflikt
         Verhandlung ohne Verlierer
         Mediationsphasen und Interventionen
         Aufgaben und Handwerkszeug der Mediator/-innen
         Problemlösungsmethoden und Konsensverfahren
         Chancen und Grenzen der Mediation

      Neben Informations- und Theorievermittlung nehmen praktische Übungen und Rollenspiele den größten Raum ein.

      Anzahl der Teilnehmenden: 15 Personen
    • mehr Infos

      Streitschlichtung an der Schule

      Seminar für Lehrer/-innen
      Konflikte auf dem Schulhof werden härter. Damit werden auch die Herausforderungen für Lehrer/-innen größer. Streitschlichterprogramme können hier methodische Hilfestellungen sein, das Konfliktlösungspotenzial der Schüler/-innen zu stärken. In diesem Seminar sollen mehrere Streitschlichtungsmodelle vorgestellt werden.

      Anzahl der Teilnehmenden: 18 Personen

      Dieses Seminarangebot für Lehrer/-innen kann hier als Bestellseminar (Link: Seminarangebote speziell für Lehrer bestellen) angefordert werden.
    • mehr Infos

      Lust und Leid von SV-Lehrern

      Seminar für Verbindungslehrer/-innen
      Gewählt - und was nun?
      Dieses Seminar will neuen SV-Lehrer/-innen, aber auch ”Alten Hasen” einen Überblick über die Möglichkeiten von Schülervertretungsarbeit geben. Neben den rechtlichen Grundlagen und vielen Anregungen wird dem Erfahrungsaustausch ein breiter Raum gegeben.

      Anzahl der Teilnehmenden:
      20 Personen

      Dieses Seminarangebot für Lehrer/-innen kann hier als Bestellseminar (Link: Seminarangebote speziell für Lehrer bestellen)angefordert werden.
    • mehr Infos

      Interkulturelle Pädagogik macht Schule

      Seminar für Lehrer/-innen
      Der Anteil der Schüler/-innen mit Migrationshintergrund nimmt immer weiter zu. Dieses Seminar soll Hilfestellung für Lehrer/-innen anbieten und für die besonderen Probleme ausländischer Schüler/-innen sensibilisieren. Inhaltlich geht es bei der Veranstaltung um eine systematische persönliche Reflexion und einen Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden mit dem damit verbundenen Ziel der Entwicklung von Perspektiven und ggf. Aktionsplänen für weitergehende Aktivitäten von Lehrer/-innen und Schüler/-innen im schulischen Umfeld.

      Anzahl der Teilnehmenden: 15 Personen

      Dieses Seminarangebot für Lehrer/-innen kann hier als Bestellseminar (Link: Seminarangebote speziell für Lehrer bestellen)angefordert werden.
    • mehr Infos

      Rhetorik für Lehrer/-innen und Referendare/-innen

      Rhetoriktraining
      In diesem Kurs, der speziell für Lehrer/-innen und Referendare/-innen konzipiert ist, sollen die Teilnehmenden die Möglichkeit erhalten, ihren persönlichen Redestil zu verbessern. Dauernd geraten wir in Situationen, in denen wir mit wenig oder ohne Vorbereitung unsere Meinung präsentieren wollen, um andere zu überzeugen. Im Klassengespräch wie in Arbeitskreisen, in politischen Diskussionen oder im beruflichen Alltag kommt es dabei nicht nur auf die inhaltliche und sachliche Seite unserer “Nachricht” an, sondern genauso auf die Art und Weise, wie wir etwas sagen. Für dieses Wie gibt es Regeln, die unsere “Erfolgschancen” erhöhen. Wir wollen in diesem Seminar nicht nur verschiedene rhetorische Mittel theoretisch erörtern, sondern sie mit Videokontrolle praktisch einüben, um so den Teilnehmenden mehr Sicherheit in ihren sprachlichen Äußerungen zu geben.
      Das Seminar für Lehrer/-innen und Referendare/-innen beinhaltet darüber hinaus weitere Lerneinheiten zum Themenbereich “Diskussionsmoderation”. Wer politisch oder gesellschaftlich aktiv ist, muss immer wieder Diskussionen leiten. Häufig bleibt nach der Diskussionsleitung das Unbehagen zurück, wenig erreicht zu haben. Wir wollen in diesem Seminar die Leitung von Diskussionen und den Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen üben.

      Lernziel der Veranstaltung:
          Förderung der Artikulationsmöglichkeiten
          Stärkung der Argumentationsfähigkeit in politischen Diskussionen
          Leitung von Diskussionen
          Sicherer Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen

      Anzahl der Teilnehmenden: 15 Personen

      Dieses Seminarangebot für Lehrer/-innen kann hier als Bestellseminar über unser Kontaktformular gebucht werden.
    • mehr Infos

      Moderationstechniken für die Unterrichtspraxis

      Moderationstraining
      Gut moderierte Gruppen arbeiten effizienter und reibungsloser! Moderationstechniken haben sich gerade zur Begleitung und Initialisierung von Arbeitstreffen, Krisensitzungen und Lernprozessen bewährt. Sie ermöglichen überdies eine umfassendere Partizipation aller unmittelbar Beteiligten im Unterrichtsverlauf, steigern die Motivation, vermindern Unmut und reduzieren Stress.
      Während der Veranstaltung sollen folgende Fragen und Aspekte geklärt bzw. besprochen werden:

           Was ist Moderation und wie kann sie eingesetzt werden?    
           Wie sehen Ablauf und Arbeitsverfahren einer moderierten Sitzung aus?
           Welche Kommunikationsformen sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Moderation?
           Konfliktmuster und -typen in Teams
           Konfliktursachen / Konfliktlösungen
           Die Kunst des Streitens
           Kooperationsformen und -möglichkeiten
           In praktischen Übungen und mit Hilfe von Checklisten werden Moderationen vorbereitet
           und erprobt.

      Anzahl der Teilnehmenden: ca. 20 Personen

      Dieses Seminarangebot für Lehrer/-innen kann hier als Bestellseminar über unser Kontaktformular gebucht werden.