Brüssel

Politische Studienfahrt nach Brüssel
 
Abseits der Touristenpfade wollen wir die Hauptstadt Europas anders entdecken: Brüssel - das heißt Geschichte(n) an jeder Ecke. Während einer politisch-historischen Stadtführung möchten wir die Teilnehmenden mit den großen und kleinen Problemen dieser Europastadt vertraut machen und in verschiedenen Exkursionen und Gesprächen die Bedeutung der Stadt für die Europäische Integration verdeutlichen. Weder die Institutionen und Organisationen in Brüssel noch das bunte Treiben der Lobbyisten dürfen natürlich im Programm fehlen.

Die Studienfahrt nach Brüssel beinhaltet den Besuch politischer Institutionen vor Ort (z.B. Europäisches Parlament, Europäische Kommission, Ausschuss der Regionen etc.). Alle weiteren Programmpunkte werden jeweils in enger Absprache mit den Teilnehmenden festgelegt. Vorgabe ist lediglich dabei, dass diese Programmpunkte politisch und/oder gesellschaftlich von Bedeutung sind.

Je nach Dauer, Anreise und Programm kostet die politische Studienfahrt nach Brüssel zwischen EUR 200,- und EUR 300,-. Enthalten sind in diesem Teilnahmebeitrag: An- und Abreise mit Bus oder Bahn, Stadtrundfahrt, Referentenhonorare, Unterkunft und Verpflegung (in der Regel nur Frühstück), Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Hier sind einige mögliche Programmpunkte aufgelistet:

Arbeitsmarkt Europa
Freizügigkeit, Leben und Arbeiten in anderen europäischen Ländern. Die Vollendung des EU-Binnenmarktes macht es möglich.

Deutschland in der Europäischen Union
Besuch und Diskussion in der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik in Brüssel.

EU-Agrarpolitik
Ein Blick auf die “Butterberge” und “Milchseen” in der Europäischen Union. Welche agrarpolitischen Ziele stecken hinter der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP), welche Reformen sind notwendig?

Europäische Kommission
Die Rolle der Europäischen Kommission. Besuch und Diskussion.

Europäisches Parlament
Besuch im Europäischen Parlament mit Diskussion. Aufgaben und Funktionen des Parlaments sollen kritisch durchleuchtet werden.

Europa und Jugend
Jugendpolitische Programme der Europäische Union im Überblick. Das Rahmenprogramm SOKRATES fördert die Hochschulausbildung (ERASMUS), die allgemeine Schulbildung (COMENIUS), den Fremdsprachenerwerb (LINGUA) und die Fernlehre.

Geschichte der Europäischen Integration
Von den Anfänge nach dem Zweiten Weltkrieg bis zu den aktuellen Herausforderungen: Ein kritischer Blick auf die Vergangenheit und die Zukunft der Europäischen Union.

Lobbyisten
Gespräch mit Lobbyisten über ihr tägliches Geschäft im Behördendschungel von Brüssel.

Ministerrat der Europäischen Union
Besuch beim Ministerrat. Stellung und Aufgaben im politischen “Haus Europa”.

Stadtralley mit Interviews
Willkommen bei der Brüssel-Trophy - nichts für harte Männer und Frauen, eher was für clevere und gewitzte Leute, eben für ...

Stadtrundgang
Stadtrundgang unter politisch-historischen Gesichtspunkten, die weniger die touristische Fassade beleuchtet, sondern versucht, Hintergründen und Ursachen auf die Spur zu kommen.

Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union
Besuch bei der Ständigen Vertretung: Stellung und Aufgaben im politischen “Haus Europa”.

Wirtschafts- und Sozialausschuss
Der Wirtschafts- und Sozialausschuss zwischen Kompetenzzentrum und Quasselbude. Besuch und Diskussion.

Weitere Programmpunkte auf Anfrage möglich.



Unser nächstes Studienseminar in Brüssel ist geplant für den Zeitraum vom

09. -13. Oktober 2017

natürlich in Brüssel zum Thema "Quo vadis Europa?"


Das Seminar verfolgt die Wurzeln und den historischen Werdegang der Europäischen Union, geht den politischen Entscheidungsprozessen und dem Zusammenspiel der Europäischen Institutionen auf den Grund und setzt sich mit den vielfältigen aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union auseinander.

Für das Seminar nehmen wir gerne Anmeldungen an.

Und natürlich könnt Ihr wie immer Terminwünsche für ein weiteres Studienseminar in Brüssel äußern.