Seminarangebote des PAS

Das aktuelle PAS-Halbjahresprogramm 02 / 2018 (auch als Download)

Der PAS hat vier Schwerpunkte in seiner Seminararbei. Hier gibt es unsere aktuellen Seminarangebote, Fortbildungen, Weiterbildungen und Workshops zu diesen Themenschwerpunkten.

  • Politische Themen aktuell
  • Schülervertretung und mehr
  • Kommunikation & Rhetorik / Streitschlichtung / Methodenseminare
  • Methoden / Schulungen für engagierte Lehrer/-innen

Neben dem laufenden Halbjahresprogramm bietet der PAS auch regelmäßig weitere Veranstaltungen zu aktuellen Themen an, die in das aktuelle Halbjahresprogramm aufgenommen werden.

Unter dem Punkt “Seminare” gibt es außerdem noch eine umfangreiche Liste über das gesamte Themenspektrum des PAS nebst Beispielprogrammen.

Alle Angebote des aktuellen Halbjahresprogramms können wie die Seminare aus dem Themenspektrum als Wunschseminare angefragt werden.

Das aktuelle Halbjahresprogramm kann bestellt werden!

Das jeweils aktuelle Halbjahresprogramm kann von der Geschäftsstelle auch in gedruckter Form zugesendet werden. Mitte Januar und kurz nach den Sommerferien werden die Halbjahresprospekte automatisch an alle geschickt, die im PAS-Verteiler aufgenommen sind. Wer zusätzliche Exemplare wünscht oder in den Verteiler mit aufgenommen werden möchte, kann sich per Email an die Geschäftsstelle des PAS wenden. Alternativ kann auch zum Telefonhörer gegriffen werden: 02 28 / 6 89 98 70. Natürlich kann man sich so auch aus dem Verteiler herausnehmen lassen. Anmeldungen für das aktuelle Halbjahr sind jederzeit möglich. Hierzu kann der Coupon, der dem Prospekt beiliegt, benutzt  oder auf das Anmeldeformular auf dieser Website zurückgegriffen werden.

  • Politische Themen aktuell

    • mehr Infos

      Deutsche Einheit konkret: Stadtentwicklung am Beispiel Leipzigs

      02. - 06. September 2019 in Leipzig  Kostenbeitrag: 210,- € pro Person
      Auf diesem Studienseminar befassen wir uns mit der deutschen Einheit und ihren Folgen am am Beispiel von Leipzig. In Ortsbegehungen und mit Gesprächen vor Ort erschließen wir uns gemeisnam den gegenwärtigen Stand des Einheitsprozesses, fragen nach den Erfolgen, aber auch nach den Mißerfolgen.

      Alle Interessierten jungen Leute sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden!
       
    • mehr Infos

      Wege zur Teilhabe? Soziale Ungleichheit als politische Herausforderung in der Stadtentwicklung

      23. - 27. September 2019 in Bonn    Kostenbeitrag: 250,- € pro Person
      Auf diesem Studienseminar geht es um städtische Probelmlagen und sozialpolitische Gestaltungsmöglichkeiten vor Ort. Wir reflektieren gegenwärtige soziale und politische Gemengelagen, setzen uns mit sozialer Stadtentwicklung auseinander und fragen nach Möglichkeiten der Partizipation auf der Seite Betroffener. Dazu besuchen wir lokalpolitisch Aktive und soziale Initiativen. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf Möglichkeiten der Teilhabe im Kontext von Flucht und Migration.
      Junge Menschen sind herzlich eingeladen, sich für dieses Seminar anzumelden.
       
    • mehr Infos

      Leipzig: Auf den Spuren der friedlichen Revolution und ihren Folgen

      07. - 11. Oktober 2019 in Leipzig    Kostenbeitrag: 270,- € pro Person
      1989 ging Leipzig in die Geschichte ein: Hier fanden die ersten Montagsdemonstrationen statt, die sich wie ein Lauffeuer über das gesamte DDR Gebiet verteilten. Wir wollen vor Ort den Spuren nachgehen, die über die DDR und die friedliche Revolution erzählen. Was trieb die Menschen damals an? Was ist aus ihren Träumen und Hoffnungen geworden?

      Leipzig hat sich gemausert. Viele Gebäude sind saniert, große Unternehmen siedeln im Umland der Stadt, die Studentenzahlen haben sich verdoppelt. Die Schattenseiten des Hypes: steigende Mieten, die die alteingesessene Bevölkerung an den Stadtrand drängen. Wer lebt und arbeitet heute in der Stadt? Wie blicken die neuen und alten Bewohner auf die Entwicklungen in ihrer Stadt? Was würden sie sich heute für die Zukunft wünschen?

      Heute gibt es wieder Montagsdemos im Osten: Mit Pegida hat eine außerparlamentarische Opposition das Label gekapert, die vor allem im Osten Anhänger findet. Warum reagieren einige Menschen in Ostdeutschland – wie auch in Polen, Ungarn und Tschechien - so empfindlich auf Fremde? Und warum glauben so viele, von der „Medienelite“ oder Politikerklasse nur belogen zu werden? Wie reagieren Journalisten auf das Misstrauen, das ihnen entgegenschlägt?
      Im Mikrokosmos Leipzig lässt sich die Geschichte der deutschen Teilung und Wiedervereinigung lebendig erforschen. Wir laden Euch ein auf eine spannende Reise ins Gestern und Heute!

      Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu dem hier angebotenen Seminar anzumelden.
  • Schülervertretung und mehr

    • mehr Infos

      Einmischen will gelernt sein: SV-Arbeit und Engagement an der Schule professionell managen

      Der Kostenbeitrag beträgt 25 - 35,- € pro Person je nach Dauer des Seminars, wenn nicht anders vereinbart oder im Programm vermerkt.
      Praxisseminare speziell für Schülervertretungen und andere Engagierte

      Aktive Mitstreiterinnen und Mitstreiter von Schülervertretungen und anderen Initiativen analysieren während der Seminare ihre bisherige Arbeit und ziehen kritisch Bilanz. Um die Mitbestimmung gezielt verbessern zu können, werden die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie erfolgreiche Organisationsmodelle und Planungsverfahren für SVen und / oder andere Initiativen vermittelt und diskutiert. Vor diesen Hintergründen entwickeln die Teilnehmer/innen konkrete Arbeits- und Aktionspläne für ihr weiteres Engagement. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu einem der hier angebotenen Seminare anzumelden. Dies gilt natürlich auch für Pädagoginnen und Pädagogen.

      Aktuelle Termine und Orte ab Januar 2019:

      Empfohlene Beteiligung:
      5-7 Teilnehmende des Kernteams der SV.
      24. - 26. Januar 2019 (in Hennef)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      30. Januar - 01. Februar 2019 (in Bad Honnef)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      01. - 03. Februar 2019 (in Bonn)
      Einmischen will gelernt sein - Reden was das Zeug hält: Politische Rhetorik

      06. - 08. Februar 2019 (in Xanten)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      11. - 13. Februar 2019 (in Hinsbeck)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      08. - 10. März 2019 (in Bonn)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      22. - 24. März 2019 (in Bonn)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      17. - 19. Mai 2019 (in Bonn)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      31. Mai - 02. Juni 2019 (in Bonn)
      Einmischen will gelernt sein: Schülervertretung konkret

      Weitere Termine bald an dieser Stelle

      Und hier geht es zur Anmeldung

      Ihr könnt an diesen Terminen nicht? Oder ihr benötigt ein Seminar speziell für die SV eurer Schule? Oder ihr benötigt einen anderen Ort? Kein Problem!

      SV-Seminare für SV-Aktive einer Schule
      Natürlich geht das auch und zwar als Wunschseminar. Hierzu benötigt ihr 15-30 interessierte Leute und Terminvorschläge. Auch dann belaufen sich die Kosten auf ca. 30,- € pro Person. Interesse? Ein Anruf oder eine Email genügen.
    • mehr Infos

      SV vor Ort

      Das Seminarkonzept “SV vor Ort“
      Da in den vergangenen Jahren immer wieder finanzielle Mittel im Bereich der politischen Bildung gekürzt wurden, können wir nicht mehr alle Wünsche für SV-Seminare mit öffentlichen Geldern unterstützen.
      Mit den ”SV vor Ort“-Seminaren haben nun eine Möglichkeit geschaffen, dass wir die zahlreichen Anfragen verschiedener SVen nicht mehr vertrösten müssen.
      Das Seminarkonzept “SV vor Ort“ steht weitgehend in der Tradition der bewährten SV-Management-Seminare und bietet eine möliche Alternative.

      Teilnahmebedingungen für “SV vor Ort”-Seminare:
      Das müsst ihr beachten: Die Kosten für ein „SV vor Ort“-Seminar liegen je nach Dauer und Programm zwischen 23,- und 45,- € pro Person. Teilnehmen kann nicht nur die gesamte SV, sondern auch weitere an eurer Arbeit interessierte Schüler/-innen. Die Gruppe sollte jedoch nicht größer als 30 Personen sein.
      In den Kosten enthalten sind: Referentenhonorare, Unterbringungs- und Reisekosten der Seminarleitung sowie sämtliche Materialienkosten.
      Ihr findet als Gruppe einen geeigneten Tagungsort in eurer Umgebung (z.B. Schule, Gemeinde- oder Jugendzentrum, etc.) und tragt ggf. auch die dazugehörigen Kosten.
      Eine Verlängerung, bzw. Verkürzung des Seminarprogramms ist auf Anfrage möglich. Für weitere Fragen wendet euch bitte an unsere Geschäftsstelle.

      Weitere Informationen rund um das Thema SV findet ihr unter der Rubrik SV-Management Background und im SV-Reader des PAS (link www.svreader.de).

      Eine SV-Hotline gibt es jeden Mittwoch von 15.00 bis 17.00 Uhr unter 0228 / 68 99 872.
      Hier gibt es Tipps und Tricks rund um die SV-Arbeit.

      Den zugehörigen Flyer zu den “SV vor Ort“-Seminaren gibt es hier als pdf-Datei (97 kb).
  • Kommunikation & Rhetorik / Streitschlichtung / Methodenseminare

    • mehr Infos

      Reden was das Zeug hält

      Bestellbar als Wunschseminar
      Dauernd geraten wir in Situationen, in denen wir mit wenig oder ohne Vorbereitung unsere Meinung präsentieren wollen, um andere zu überzeugen. Im Klassengespräch wie in Arbeitskreisen, in politischen Diskussionen oder im beruflichen Alltag kommt es dabei nicht nur auf die inhaltliche und sachliche Seite unserer “Nachricht” an, sondern genauso auf die Art und Weise, wie wir etwas sagen. Wir wollen in diesem Seminar Regeln für dieses Wie kennen lernen und diese mit Videoanalyse praktisch einüben, um so mehr Sicherheit in den eigenen Darstellungen und im politischen Engagement zu gewinnen.

      Termin: nach Vereinbarung
      Veranstaltungsort: nach Vereinbarung
      Kostenbeitrag: EUR 30,- für Schüler/-innen, Azubis, Studierende
       
    • mehr Infos

      Diskutieren was das Zeug hält

      Bestellbar als Wunschseminar
      In diesem Diskussions- und Moderationstraining, das speziell für politisch interessierte junge Erwachsene konzipiert ist, sollen die Teilnehmenden ihren persönlichen Diskussionsstil verbessern und Diskussionen steuern lernen. Wer politisch oder gesellschaftlich aktiv ist, gerät immer wieder in Situationen, in denen es sowohl notwendig ist, die eigene Meinung überzeugend zu vertreten als auch Meinungen vermittelnd einander gegenüber zu stellen. Diese Fertigkeiten des Diskutierens, Verhandelns und Moderierens wollen wir in diesem Seminar einüben.

      Kosten: ca. EUR 50,- für Schüler/-innen, Azubis, Studierende  //  ca. EUR 70,- für Berufstätige

      Bei weiteren Fragen wendet Euch bitte an unsere Geschäftstelle.
       
    • mehr Infos

      Rhetorik vor Ort

      Bestellbar als Wunschseminar
      Da in den vergangenen Jahren immer wieder finanzielle Mittel im Bereich der politischen Bildung gekürzt wurden, können wir nicht mehr alle Wünsche für Rhetorik-Seminare mit öffentlichen Geldern unterstützen. Mit den ”Rhetorik vor Ort”-Seminaren haben nun eine Möglichkeit geschaffen, dass wir die zahlreichen Anfragen verschiedener Gruppen nicht mehr vertrösten müssen. Das Seminarkonzept ”Rhetorik vor Ort” steht weitgehend in der Tradition der bewährten Rhetorik-Seminare und bietet eine gute Alternative.

      Teilnahmebedingungen für “Rhetorik vor Ort”-Seminare:
      Der Kostenbeitrag für ein ”Rhetorik vor Ort”-Seminar liegt je nach Dauer und Programm zwischen 50,- und 75,- € pro Person. Die Gruppe sollte nicht größer als 15 Personen sein.
      In den Kosten enthalten sind: Referentenhonorare, Unterbringungs- und Reisekosten der Seminarleitung sowie sämtliche Materialienkosten.
      Ihr findet als Gruppe einen geeigneten Tagungsort in eurer Umgebung (z.B. Schule, Gemeinde- oder Jugendzentrum, etc.) und tragt ggf. auch die dazugehörigen Kosten.
      Eine Verlängerung, bzw. Verkürzung des Seminarprogramms ist auf Anfrage möglich.

      Für weitere Fragen wendet euch bitte an unsere Geschäftsstelle.

      Den zugehörigen Flyer zu den “Rhetorik vor Ort“-Seminaren gibt es hier als pdf-Datei (100 kb).
  • Schulungen und Ideen für engagierte Lehrer/-innen

    • mehr Infos

      Planspiele im Schulunterricht

      Theorie und Praxis
      Die Veranstaltung führt konkret in Theorie und Praxis von Planspielen ein und beleuchtet ihre Aufgaben und Funktionen. Bereits im Unterricht und in der politischen Bildung erprobte Planspiele werden vorgestellt, durchgespielt und in Bezug auf ihre Inhalte, Struktur und Wirkungsweise analysiert, insbesondere hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit im Unterricht. Auf dieser Grundlage wird ein Modell für die Erstellung von Planspielen für den Unterricht erarbeitet. In praktischen Übungen wird das Modell erprobt und die Unterlagen für eigene Planspiele zusammengestellt und verfasst.

      Die folgenden Themen werden durch Planspiele beispielhaft bearbeitet:
          Globale Umweltpolitik
          Produktionsbedingungen in der Dritten Welt, Internationaler Handel
          Menschenrechte und/oder internationale Politik
          Interkulturelle Kommunikation

      Die Teilnehmer/-innen erhalten überdies Bestelllisten für Spiele sowie Kopiesätze der Beschreibung der wichtigsten während des Seminars besprochenen Spiele.

      Anzahl der Teilnehmenden: ca. 20 Personen
    • mehr Infos

      Methoden zur Förderung eigenverantwortlicher Konfliktregelung

      Mediation
      Mediation ist ein Verfahren zur konstruktiven Konfliktlösung, das in vielen Lebensbereichen mit Erfolg eingesetzt wird. Mit Mediation ist die Vermittlung in Streitfällen durch unparteiische Dritte gemeint. Im schulischen Bereich ist Mediation insbesondere als Streitschlichtungs- oder Konfliktlotsenprojekt zur konstruktiven Konfliktaustragung und Gewaltprävention bekannt geworden. Schüler/-innen übernehmen eigenverantwortlich die Schlichtung von Konflikten und werden dafür eigens ausgebildet.

      Ziele des Seminars sind die Vermittlung der Grundlagen der Mediation und die Einführung in das Konzept der “Konfliktlotsen”. Weitere Programmpunkte sind:
         Neutralität oder Allparteilichkeit: Zur Rolle der Mediator/-innen
         Methoden der Kommunikation im Konflikt
         Verhandlung ohne Verlierer
         Mediationsphasen und Interventionen
         Aufgaben und Handwerkszeug der Mediator/-innen
         Problemlösungsmethoden und Konsensverfahren
         Chancen und Grenzen der Mediation

      Neben Informations- und Theorievermittlung nehmen praktische Übungen und Rollenspiele den größten Raum ein.

      Anzahl der Teilnehmenden: 15 Personen
    • mehr Infos

      Streitschlichtung an der Schule

      Seminar für Lehrer/-innen
      Konflikte auf dem Schulhof werden härter. Damit werden auch die Herausforderungen für Lehrer/-innen größer. Streitschlichterprogramme können hier methodische Hilfestellungen sein, das Konfliktlösungspotenzial der Schüler/-innen zu stärken. In diesem Seminar sollen mehrere Streitschlichtungsmodelle vorgestellt werden.

      Anzahl der Teilnehmenden: 18 Personen

      Dieses Seminarangebot für Lehrer/-innen kann hier als Bestellseminar (Link: Seminarangebote speziell für Lehrer bestellen) angefordert werden.
    • mehr Infos

      Lust und Leid von SV-Lehrern

      Seminar für Verbindungslehrer/-innen
      Gewählt - und was nun?
      Dieses Seminar will neuen SV-Lehrer/-innen, aber auch ”Alten Hasen” einen Überblick über die Möglichkeiten von Schülervertretungsarbeit geben. Neben den rechtlichen Grundlagen und vielen Anregungen wird dem Erfahrungsaustausch ein breiter Raum gegeben.

      Anzahl der Teilnehmenden:
      20 Personen

      Dieses Seminarangebot für Lehrer/-innen kann hier als Bestellseminar (Link: Seminarangebote speziell für Lehrer bestellen)angefordert werden.
    • mehr Infos

      Interkulturelle Pädagogik macht Schule

      Seminar für Lehrer/-innen
      Der Anteil der Schüler/-innen mit Migrationshintergrund nimmt immer weiter zu. Dieses Seminar soll Hilfestellung für Lehrer/-innen anbieten und für die besonderen Probleme ausländischer Schüler/-innen sensibilisieren. Inhaltlich geht es bei der Veranstaltung um eine systematische persönliche Reflexion und einen Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden mit dem damit verbundenen Ziel der Entwicklung von Perspektiven und ggf. Aktionsplänen für weitergehende Aktivitäten von Lehrer/-innen und Schüler/-innen im schulischen Umfeld.

      Anzahl der Teilnehmenden: 15 Personen

      Dieses Seminarangebot für Lehrer/-innen kann hier als Bestellseminar (Link: Seminarangebote speziell für Lehrer bestellen)angefordert werden.
    • mehr Infos

      Rhetorik für Lehrer/-innen und Referendare/-innen

      Rhetoriktraining
      In diesem Kurs, der speziell für Lehrer/-innen und Referendare/-innen konzipiert ist, sollen die Teilnehmenden die Möglichkeit erhalten, ihren persönlichen Redestil zu verbessern. Dauernd geraten wir in Situationen, in denen wir mit wenig oder ohne Vorbereitung unsere Meinung präsentieren wollen, um andere zu überzeugen. Im Klassengespräch wie in Arbeitskreisen, in politischen Diskussionen oder im beruflichen Alltag kommt es dabei nicht nur auf die inhaltliche und sachliche Seite unserer “Nachricht” an, sondern genauso auf die Art und Weise, wie wir etwas sagen. Für dieses Wie gibt es Regeln, die unsere “Erfolgschancen” erhöhen. Wir wollen in diesem Seminar nicht nur verschiedene rhetorische Mittel theoretisch erörtern, sondern sie mit Videokontrolle praktisch einüben, um so den Teilnehmenden mehr Sicherheit in ihren sprachlichen Äußerungen zu geben.
      Das Seminar für Lehrer/-innen und Referendare/-innen beinhaltet darüber hinaus weitere Lerneinheiten zum Themenbereich “Diskussionsmoderation”. Wer politisch oder gesellschaftlich aktiv ist, muss immer wieder Diskussionen leiten. Häufig bleibt nach der Diskussionsleitung das Unbehagen zurück, wenig erreicht zu haben. Wir wollen in diesem Seminar die Leitung von Diskussionen und den Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen üben.

      Lernziel der Veranstaltung:
          Förderung der Artikulationsmöglichkeiten
          Stärkung der Argumentationsfähigkeit in politischen Diskussionen
          Leitung von Diskussionen
          Sicherer Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen

      Anzahl der Teilnehmenden: 15 Personen

      Dieses Seminarangebot für Lehrer/-innen kann hier als Bestellseminar über unser Kontaktformular gebucht werden.
    • mehr Infos

      Moderationstechniken für die Unterrichtspraxis

      Moderationstraining
      Gut moderierte Gruppen arbeiten effizienter und reibungsloser! Moderationstechniken haben sich gerade zur Begleitung und Initialisierung von Arbeitstreffen, Krisensitzungen und Lernprozessen bewährt. Sie ermöglichen überdies eine umfassendere Partizipation aller unmittelbar Beteiligten im Unterrichtsverlauf, steigern die Motivation, vermindern Unmut und reduzieren Stress.
      Während der Veranstaltung sollen folgende Fragen und Aspekte geklärt bzw. besprochen werden:

           Was ist Moderation und wie kann sie eingesetzt werden?    
           Wie sehen Ablauf und Arbeitsverfahren einer moderierten Sitzung aus?
           Welche Kommunikationsformen sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Moderation?
           Konfliktmuster und -typen in Teams
           Konfliktursachen / Konfliktlösungen
           Die Kunst des Streitens
           Kooperationsformen und -möglichkeiten
           In praktischen Übungen und mit Hilfe von Checklisten werden Moderationen vorbereitet
           und erprobt.

      Anzahl der Teilnehmenden: ca. 20 Personen

      Dieses Seminarangebot für Lehrer/-innen kann hier als Bestellseminar über unser Kontaktformular gebucht werden.