Themenspektrum: Europa und Europäische Integration

Auf dieser Seite werden mögliche Seminarveranstaltungen des PAS aus dem Bereich “Europa und Europäische Integration” beschrieben. Alle Seminare können als Wunschseminar bestellt werden. Nähere Informationen dazu, wie, wann und wo ein Wunschseminar stattfinden kann, lassen sich hier finden.

Europäische Verbraucherpolitik
BSE und andere Kleinigkeiten

Rinder- oder Behördenwahnsinn? So wurde provokant nach der Aufdeckung der ersten BSE-Fällen in Deutschland gefragt. Wir beschäftigen uns mit der Verbraucherpolitik der Europäischen Union und untersuchen, wie Brüssel die Verbraucher/-innen und Produzent/-innen schützt. Reichen die Kennzeichnungspflichten aus? Welche Rolle spielt die Arbeit von Verbraucherzentralen? Und wie steht es um: “Aus deutschen Landen frisch auf den Tisch”?

Europa in der Kritik
Der Weg zu einem vereinten Europa

In diesem Seminar wird der Aufbau der Europäischen Union auf Stärken und Schwächen hin analysiert. Im Vordergrund stehen Verfassungs- und Erweiterungsfragen. Untersucht werden sollen auch die politische, wirtschaftliche und kulturelle Dimension eines vereinten Europas.

Die Türkei und die Grenzen Europas
Eine Gesellschaft zwischen Tradition und Moderne

Wir beschäftigen uns mit historischen, politischen, sozialen und kulturellen Aspekten der Landesentwicklung. Dabei wird auch auf die Rolle des Islam und des islamischen Fundamentalismus, die Aufnahme der Türkei in die EU und die gesellschaftliche Situation türkischer Migranten/-innen in unserem Lande eingegangen. Geplant ist außerdem ein Abend mit türkischem Essen und türkischer Musik.

Europaseminar
Erst Finanzkrise, dann Euro-Krise!

Griechenland und Italien erleben zur Zeit tiefgreifende Umwälzungen, nachdem es wie Irland nur durch ein Rettungspaket der EU vor dem Staatsbankrott bewahrt werden konnte. Auch Portugal und Spanien werden möglicherweise in den nächsten Monaten auf den „Rettungsschirm“ der EU angewiesen sein. Doch wie entstand die Euro-Krise Anfang 2010 eigentlich? Welche Konsequenzen für die Zukunft werden gezogen? Über diese und weitere Fragen wollen wir auf diesem Seminar gemeinsam und mit Experten diskutieren.

Europa querbeet
Europa in Debatten

Europa in Debatten ist das Leitmotiv. Debattiert werden z.B.
  • Die Rolle der Regionen in Europa und das Modell der Subsidiarität
  • EU-weite Bildungs- und Wissenschaftspolitik
  • Arbeitsmarkt Europa
  • "Sustainable Development” - auch in Europa nur ein Schlagwort?

Europäische Integration
Europa quo vadis?

EU-Kommission, Europarat, Europäischer Rat, Ministerrat, EU-Parlament - wer blickt da noch durch? Und wie gestaltet sich das Verhältnis zwischen den Schaltzentralen der EU und der Mitgliedsstaaten? Fest steht: Brüssel wird immer wichtiger.
In diesem Seminar wird es darum gehen, Licht in das Dickicht der europäischen Behörden und Entscheidungsprozesse zu bringen. Daneben soll der Frage nachgegangen werden, wohin sich Europa entwickeln soll. Wo fängt Europa an, wo hört es auf und wie weit lässt sich die EU erweitern.

Wahlen zum Europaparlament
Europa wählt - haben wir die Wahl?

Von den Römischen Verträgen bis hin zu den ersten freien Wahlen des Europäischen Parlamentes im Jahre 1979 war es ein langer Weg. Anlässlich der Europawahl soll dieses Seminar einen Einblick geben, wer im Institutionengeflecht der EU was tut. Welche Aufgaben übernimmt der Rat, welche die Kommission, welche das Europaparlament? Handelt es sich bei der Arbeit des Parlaments immer noch um eine reine Showveranstaltung oder haben sich die Parlamentarier mittlerweile weitere Rechte erkämpft?
Heute steht die Europäische Union vor neuen Herausforderungen der Erweiterung und Vertiefung. Wir wollen die aktuellen Tendenzen der EU vor dem Hintergrund der bevorstehenden Wahlen kritisch analysieren.

Länderstudien Niederlande und Tschechien
Kannitverstan ...

Das Seminar beschäftigt sich mit der Stellung Deutschlands in Europa. Die Beziehungen zu den europäischen Nachbarn steht im Vordergrund und soll exemplarisch am Beispiel der Niederlande und Tschechien untersucht werden. Weiterer Schwerpunkt wird die Osterweiterung der Europäischen Union sein. Welche Rolle spielen Deutschland und seine Nachbarn in diesem Prozess? Wie sieht es langfristig mit der Vertiefung der Union aus?

Europaseminar
Quo vadis Europa?

Die Franzosen und die Niederländer haben entschieden. Sie stimmten im Frühsommer 2005 bei den Referenden zum Europäischen Verfassungsvertrag mit Nein. Sie sorgten so dafür, dass eine EU-Verfassung zu einer von der politischen Klasse Europas zwar hochgelobten, aber den Bürgern/-innen verschmähten ”Altpapiersammlung” wurde.
Dieses Seminar möchte ausloten, in welche Richtung sich Europa weiterentwickeln könnte. Fragen der Aufnahmefähigkeit weiterer Beitrittskandidaten von Bulgarien, Rumänien bis hin zur Türkei sollen genauso diskutiert werden wie strukturelle Reformen, mit denen Europa den Bürgern/-innen näher gebracht werden soll.

Länderstudie Tschechien
Tschechiens Traum von Mitteleuropa

Mit der Osterweiterung der EU erhält der Kontinent einen über Jahrzehnte abgeschnittenen Teil seiner Geschichte zurück. Die Union der Fünfzehn erwartet die Neuankömmlinge mit Respekt - aber auch mit Argwohn.
Tschechien soll im Vordergrund dieser Länderstudie stehen. Die Schwerpunkte des Seminars drehen sich um die Aufnahme des Landes in die EU, die Probleme mit den sogenannten Benes-Dekreten und den Status der Sudentendeutschen.
PAS - Politischer Arbeitskreis Schulen e.V. | 2020