Themenspektrum: Ökologie, Gesundheit, Technologie

Auf dieser Seite werden mögliche Seminarveranstaltungen des PAS aus dem Bereich “Ökologie, Gesundheit, Technologie” beschrieben. Alle Seminare können als Wunschseminar bestellt werden. Nähere Informationen dazu, wie, wann und wo ein Wunschseminar stattfinden kann, lassen sich hier finden.

Europäische Verbraucherpolitik
BSE und andere Kleinigkeiten

Rinder- oder Behördenwahnsinn? So wurde provokant nach der Aufdeckung der ersten BSE-Fällen in Deutschland gefragt. Wir beschäftigen uns mit der Verbraucherpolitik der Europäischen Union und untersuchen, wie Brüssel die Verbraucher/-innen und Produzent/-innen schützt. Reichen die Kennzeichnungspflichten aus? Welche Rolle spielt die Arbeit von Verbraucherzentralen? Und wie steht es um: “Aus deutschen Landen frisch auf den Tisch”?

Drogen
Die betäubte Gesellschaft

“Shit happens”: Warum dröhnen wir uns den Kopf zu? Diese und andere Fragen stellen wir uns auf diesem Seminar. Untersucht werden die Ursachen, Formen und Auswirkungen von Sucht und Süchten. Wie steht es um das Betäubungsmittelgesetz und das Drogenrecht in Deutschland? Außerdem:
  • Über Ecstasy und andere Designer-Drogen
  • Alkohol und Tabak als Alltagsdrogen
  • Neue Ansätze und Wege der offiziellen Drogenpolitik
  • Die Alternativen: Möglichkeiten der Prävention und der Bekämpfung des Drogengebrauchs
Neben theoretischen Elementen im Seminar wollen wir auch Gespräche mit Drogenberatern/-innen und Ex-Junkies führen.

Thema Waldsterben
Erst stirbt der Wald ...

Der jährliche Waldschadensbericht zeigt, dass in den letzten Jahren zwar viel diskutiert, aber wenig gehandelt worden ist. Immer noch krankt der Wald; echte Lösungen können nur unter Berücksichtigung der Vielschichtigkeit und der Wechselwirkungen innerhalb ökologischer und ökonomischer Prozesse entwickelt werden. Neben grundsätzlichen Erörterungen und Informationen sollen die Teilnehmenden die Möglichkeit bekommen, unter fachkundiger Leitung die Ursachen, Formen und Wirkungen des Waldsterbens vor Ort kennenzulernen.

Ökonomie contra Ökologie
Kohle gegen Natur? Beispiel: Garzweiler II

Für die rot-grüne Koalition in NRW wurde dieses Thema zum Knackpunkt. Ein Durcheinander an rechtlichen Rahmenbedingungen, Verträgen und politischen  Meinungen haben dazu geführt, dass niemand Vorhersagen über die Zukunft von Garzweiler II machen kann.
In diesem Seminar wollen wir vor Ort die Wirklichkeit des Braunkohletagebaues studieren und mit Vertretern und Betroffenen aller Interessengruppen (Rheinbraun AG, BI Stoppt Rheinbraun und anderen) die Hintergründe sowie die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Folgen des Tagebaues im ländlichen Gebiet Jüchen diskutieren.

Stand und Diskussion der Gentechnologie
Krebs-Maus und Matsch-Tomate

Auf vielen parlamentarischen Ebenen laufen im Augenblick kontroverse Diskussionen über die Zukunft eines relativ neuen Forschungsbereiches. Neue Technologien haben die Möglichkeiten der Wissenschaftler/-innen enorm vergrößert, in die Entwicklung neuer Nahrungsmittel, neuer Medikamente - oder neuer Menschen einzugreifen.
Spielen die Forscher/-innen Gott? Oder müssen wir ethische Standards verändern, um den Herausforderungen unserer Zeit begegnen zu können? Pro und Contra sollen in diesem Seminar diskutiert werden - wozu die notwendigen Grundlagen vermittelt werden sollen.

Das Leben mit und vom Ökosystem Regenwald
Menschen - nicht nur Pflanzen und Tiere

Untersucht wird die Bedeutung des Regenwaldes für 800 Millionen Waldbewohner/-innen in der sogenannten Dritten Welt und der Regenwald als Ökosystem. Zwei Schwerpunkte sollen auf diesem Seminare herausgearbeitet werden: 1. Von Indianern lernen? Wirtschaft und Landnutzung von Regenwaldindianern; 2. Vom Indianer zum Bauern: Der ganz “normale” Entwicklungsprozess.
Dargestellt wird zudem, welche Produkte Industriestaaten aus dem Regenwald beziehen und wie sie dazu beitragen, dass die “Grüne Lunge der Erde” langsam stirbt. Außerdem: Wie steht es um den Gen-Klau für die Erste Welt?

Zukunftswerkstatt rund um die Agenda 21
Mensch, Natur, Technik, Arbeit

Zukunftsfähigkeit ist ein zentrales Stichwort, das im Zusammenhang mit der Agenda 21 immer wieder auftaucht. Mit Hilfe der Methode “Zukunftswerkstatt” beschäftigt sich das Seminar zu den Themen Mensch, Natur, Technik, Arbeit. Drei Phasen werden durchlaufen: 1. Kritikphase: Was so alles schief läuft! - 2. Utopiephase: Wo soll es hingehen? - 3. Realisierungs- und Konkretisierungsphase: Was muss und kann getan werden?

Umweltschutz
Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für den Umweltschutz

Wie Kinder und Jugendliche Natur und Umwelt erleben soll im Vordergrund des Seminars stehen. Uns interessieren vor allem kindliche Wahrnehmungen und Vorstellungswelten im Alltag.
Das Seminar wird begleitet von verschiedenen praktischen Übungen (Möglichkeiten der Spielpädagogik in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zur Sensibilisierung der Sinne im Verhältnis zur Natur, Natur und Umwelt erfahrbar machen mit Erlebnispfaden u.a.). Abschluss der Veranstaltung wird eine Reflexion über den Umgang mit Zukunfts- und Umweltängsten von Kindern und Jugendlichen sein.

Thema AIDS
Seuche des 21. Jahrhunderts?

Es ist zwar ein wenig ruhiger um dieses Problem geworden - doch ist die Brisanz damit auch verschwunden? Auf dem Seminar soll Hintergrundinformationen und aktuelle weltweite Tendenzen erörtert werden. Thematisiert wird der Umgang mit AIDS-Erkrankten und es werden Gespräche mit Betroffenen geführt.

Globaler Umweltschutz
Umweltprobleme und Ressourcenschutz in der Dritten Welt

Die globalen Umweltprobleme sind Thema dieses entwicklungspolitischen Seminars. Neben einer aktuellen Bestandsaufnahme mit Daten, Fakten und Hintergründen sollen die Ursachen und Wirkungen von Umweltzerstörungen in Industriestaaten und in den Ländern des Südens thematisiert werden. Wir untersuchen den Umweltschutz als internationale politische Herausforderung (Rio-Gipfel, Kyoto-Protokoll, etc.). Außerdem soll der Begriff “Nachhaltiges Wirtschaften” kritisch unter die Lupe genommen werden: Ist er eher ein politisches Zauberwort oder eine erfolgversprechende Lösungsstrategie?
Weitere Fragen, die uns beschäftigen: Warum fällt in der Dritten Welt und bei uns der Umweltschutz so schwer? Entwicklungsländer: Zu arm für den “Luxus” Umweltschutz? Zukunftsfähige Welt: Was muss getan werden, was können wir selbst unternehmen?

Klimawandel
Vom Regenwald zur Wüste

Der Klimawandel hat weltweite Auswirkungen. Es gibt jedoch Regionen deren Einwohner schon jetzt besonders stark unter den Folgen leiden. In diesem Seminar werden wir die Auswirkungen des globalen Klimawandels für die Tropen, wo drei Viertel aller Menschen leben, analysieren.
Wir „im Norden“ nutzen aber auch die Tropenwälder. Vor allem die Funktion der tropischen Vegetation als Kohlenstoffspeicher ist von globaler Bedeutung. Mit der Zerstörung tropischer Wälder und der Ausdehnung der Wüsten droht sich der Klimawandel so zu beschleunigen, dass die Folgen für die meisten Menschen auf der Erde katastrophal sind.

Thema Biopolitik
Zwischen Technikwahn, Kommerz und Ethik

Es soll den bio- und gentechnologischen Begriffen auf den Grund gegangen werden. Im Mittelpunkt des Seminars stehen die Chancen und Risiken der neuen Technologien. Vorgestellt werden darüber hinaus verschiedenste ethischen Konzeptionen in der aktuellen biopolitischen Debatte.
PAS - Politischer Arbeitskreis Schulen e.V. | 2020